Image

Die Stadtverwaltung Kempten (Allgäu) sucht für das Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung ab 01.September.2021 eine

stellvertretende Leitung (m/w/d) der ZENSUS Erhebungsstelle in Vollzeit

Image Vergütung:
EG 9a TVöD bzw.                A 9 BayBesG. //
38.300€ bis 53.200€ brutto Jahreseinkommen

Image Wochenarbeitszeit:
39 bzw. 40 Stunden

Image Starttermin:
01.09.2021- befristet bis Dezember 2022


Beim ZENSUS werden grundlegende Daten über die Bevölkerung und Wohnungssituation in Deutschland erhoben. Auch europaweit müssen diese einheitlichen Grunddaten verfügbar sein. Die Europäische Union hat deshalb die Mitgliedsstaaten verpflichtet, alle zehn Jahre einen ZENSUS durchzuführen.

Die Stadt Kempten (Allgäu) richtet daher für die Durchführung des ZENSUS 2022 als kreisfreie Kommune eine eigene Erhebungsstelle ein. Wie bereits beim letzten ZENSUS 2011 wird Deutschland auch den nächsten ZENSUS durch die Auswertung von Verwaltungsdaten registergestützt durchführen. Der Zensus 2022 umfasst eine Bevölkerungszählung, eine Gebäude- und Wohnungszählung, eine Haushaltebefragung auf Stichprobenbasis und Erhebungen an Anschriften mit Sonderbereichen. Vorwiegend werden für diese Erhebungen vorhandene Verwaltungsdaten genutzt. Wenn Daten für bestimmte Merkmale jedoch nicht vorhanden sind oder aus statistischer Sicht nicht für die Auswertung geeignet sind, werden ergänzende Erhebungen durchgeführt.

Der ZENSUS wird vom Statistischen Bundesamt (DESTATIS) und den statistischen Landesämtern durchgeführt. Bei den Erhebungen vor Ort tragen die Kommunen wesentlich zu einer erfolgreichen Durchführung der Volkszählung bei.

AUFGABEN

  • Unterstützung der Erhebungsstellenleitung bei Konzeption, Aufbau und Betrieb der Erhebungsstelle inkl. der personellen, finanziellen und terminlichen Planung
  • Vorbereitung und Durchführung des ZENSUS in Abstimmung mit dem Statistischen Landesamt sowie Koordination innerhalb der Stadtverwaltung
  • Nachbearbeitung des ZENSUS 2022
  • Rekrutierung, Verpflichtung und Schulung der Erhebungsbeauftragten (Interviewer)
  • Bearbeitung von Angelegenheiten bei der Durchsetzung der Auskunftspflicht und in Widerspruchsverfahren

VORAUSSETZUNGEN

  • Beamtin/Beamter der 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Fachrichtung nichttechnischer Verwaltungsdienst (früher mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst); alternativ Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, bzw. AL I oder BL I
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • Sehr gute EDV Kenntnisse werden vorausgesetzt
  • Selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeitsstil
  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Hohe Sozialkompetenz
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Als Arbeitgeber im Dienste der Gemeinschaft schätzen wir die Vielfalt unterschiedlicher persönlicher Eigenschaften. Daher freuen wir uns über alle Bewerbungen unabhängig von Ihrer Herkunft, geschlechtlicher Identität, gesundheitlichen Einschränkung, Religionszugehörigkeit oder Ihres partnerschaftlichen Lebensmodells.

Wenn Sie die Stadtverwaltung mit Ihrem Engagement unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung bis 16.05.2021.


UNSER ANGEBOT 

Faire monatliche Vergütung nach TVöD        
Arbeit zum Wohle der Gemeinschaft
Jahressonderzahlung & Leistungsprämie
30 Tage Jahresurlaub
(bei 5-Tage-Arbeitswoche)
Vermögenswirksame Leistungen
Zusätzlich finanzierte Altersvorsorge. Infos unter www.bvk-zusatzversorgung.de
krisensicherer Arbeitsplatz
Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Arbeitsplatz im Stadtgebiet
    Zurück zur Stellenübersicht Online-Bewerbung